Ranghohe FDP-Delegation besucht Johann-Textor-Schule

v.l.: Wolfgang Berns, Carsten Seelmeyer, Dr. Stefan Naas, Alexander Schüler, Klaus Dieter Schwunk, Steffen Wendland & Dr. Matthias Büger begutachten Modelle frisch aus dem 3-D-Drucker

Auf Initiative des Haigerer FDP-Fraktionsvorsitzenden Carsten Seelmeyer besuchten der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Dr. Stefan Naas (Steinbach/Ts.) sowie der Geschäftsführer der FDP-Landtagsfraktion und FDP-Landtagsabgeordnete, Dr. Matthias Büger, (Wetzlar), gemeinsam mit dem stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Kreistagsfraktion, Wolfgang Berns, die Johann-Textor-Schule in Haiger. 

Empfangen wurden die FDP-Politiker von Schulleiter Norbert Schmidt und den Stufenleitern Alexander Schüler und Hendrik Pfeffer sowie dem Vorsitzenden des Förderkreises, Klaus-Dieter Schwunk, die den Besuchern aus der Politik die Arbeit der kooperativen Gesamtschule vorstellten.

Die FDP-Politiker waren beeindruckt von der Innovationskraft der Schule und dem aufgebauten Netzwerk, dem sich gemeinsam mit der lokalen Wirtschaft inzwischen 80 Unternehmen angeschlossen haben. 

Durch erhebliches Spendenaufkommen aus der Wirtschaft und aufgrund außergewöhnlicher Initiative von Lehrkräften und Ehrenämtlern ist es der Schule gelungen, modern ausgestattete Fachräume mit 3D-Druckern und einem professionellen Video- und Filmstudio zu errichten. Aber auch die entsprechenden Fachräume für das klassische Handwerk der Holz- und Metallbearbeitung kommt dabei keineswegs zu kurz.

Die enge Kooperation mit der Wirtschaft führe dazu, dass Schülerinnen und Schüler durch bis zu zweijährige Berufspraktika eine sichere Ausbildungs- und Berufswahl treffen könnten. Der Vorteil für die Wirtschaft läge insbesondere darin, die jungen Menschen bereits kennen gelernt zu haben. Dies belege die hohe Ausbildungsquote der Schulabgänger der Johann-Textor-Schule. Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten, in der Ausbildungsabbrüche die große Ausnahme seien.

Die AzA (Ausbildung zur Ausbildung) ist eine frühe Form des Dualen Studiums und damit eine perfekte Komplettierung der Möglichkeiten in bereits jungen Jahren.

Haigerer Fraktionsvorsitzender Carsten Seelmeyer über das innovative Ausbildungskonzept der JTS

Die FDP-Landespolitiker Dr. Naas und Dr. Büger bezeichneten das erfolgreiche berufsvorbereitende Modell der Haigerer Schule für wegweisend und wollen dafür auch auf Landesebene werben. Stefan Naas, der als Spitzenkandidat der Liberalen für die Landtagswahl in Hessen im Herbst 2023 antreten will, geht davon aus, dass sich nach der Landtagswahl auch neue, zusätzliche Möglichkeiten für die landesweite Umsetzung einer am Haigerer Modell angelehnten berufsvorbereitenden Schule ergeben könnten. 

Nicht zufrieden war die Schulleitung damit, dass die ausgelobten Fördermittel des Landes, die coronabedingt im Jahr 2020 nicht verausgabt werden konnten, nicht mit in das Jahr 2021 übernommen werden durften. Dies habe zu allen organisatorischen Erschwernissen in dieser Phase auch noch für einen finanziellen Rückschlag gesorgt, ohnehin stellt die „Nicht-Übertragbarkeit“ der Mittel eine jährlich wiederkehrende Hürde dar! 

Dr. Naas, Dr. Büger und Seelmeyer sagten der Schule zu, ihre parlamentarischen Möglichkeiten auf allen vorhandenen Ebenen, von Stadt, Kreis bis Land dafür zu nutzen, um diesem Missstand abzuhelfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.