FDP Haiger freut sich über Antragserfolg im Parlament

FDP Haiger freut sich über Antragserfolg im Parlament

Freie Demokraten fordern zukunftsorientierte Personalpolitik im Rathaus

„Infrastrukturelle Herausforderungen für unsere Stadt sind das Eine, notwendige Entwicklungen in allen Bereichen der Verwaltungsarbeit wirklich punktgenau umsetzen zu können das Andere“, so Fraktionsvorsitzender Carsten Seelmeyer. Dafür braucht es auf allen Ebenen der Verwaltung das richtige Maß an Personal und wenn nötig auch die ein oder andere Aufstockung.

Erstes Neumitgliedertreffen wird zum großen Erfolg

Damit begrüßte der liberale Frontmann seine Parteifreunde auf dem ersten Haigerer Neumitgliedertreffen. Eine gute Mischung aus Neumitgliedern und erfahrenen Freien Demokraten erfuhr an diesem liberalen Feierabend sowohl aktuelles aus der Stadtpolitik und zudem Neues zum Leitbild der FDP.

Neumitgliedertreffen der FDP-Haiger

„Haiger ist Zukunft“ war das erste Diskussionsthema, dies konnte auch direkt an einem aktuellen Thema beschrieben werden.

Seit geraumer Zeit beschäftigen sich die Haigerer Liberalen mit dem Personalschlüssel der Stadt Haiger. Schon zu den Haushaltsgesprächen des vergangenen Jahres hatte Seelmeyer ein Beschäftigen mit diesem Sachverhalt bereits angemahnt.

Dabei gilt es zu Prüfen in welchen städtischen Abteilungen Personalaufstockungen mit Blick auf die Stadtentwicklung und Planung von Großveranstaltungen im Sinne einer erfolgreichen Zielerreichung für künftige Aufgabenstellungen notwendig sind. Dies unbedingt vollumfänglich, in allen städtischen Abteilungen, fordert Seelmeyer. Wohlwissend, dass der demographische Wandel auch vor Haiger nicht Halt macht.

Das trifft genauso notwendige Infrastrukturmaßnahmen mit Blick auf zukünftige Großprojekte im Bereich Stadtentwicklung, Stadtmarketing/Kultur, Veranstaltungsplanung und zudem alles, was mit Haiger +13, bis hin zur Altersstruktur der Rathausmitarbeiter zu tun hat, so Volkmar Triesch.

Dabei freute sich die FDP Fraktion, dass auch die CDU-Fraktion dem Antrag Beisprang.  Deren Anregung, das Prüfergebnis mit Blick auf den Personalschlüssel vor dem Einbringen des Haushaltes 2019 vorzulegen, nahm die FDP Fraktion gerne in Ihren Prüfantrag auf. Dieser wurde in der Folge einstimmig angenommen.

Auch liberale Politik braucht Mehrheiten

Man sei beharrlich an den Themen, beschrieb Seelmeyer die Bürgernahe Arbeit der Freien Demokraten in Haiger, das könne man am Beispiel der Folgenutzung des Bahndammes belegen. Wiederholte Anfragen im Parlament und das Nachfragen beim zuständigen Regierungspräsidium in Darmstadt brachten zu Tage, dass bisher nicht wie von der Verwaltung vorgegeben der Kampfmittelräumdienst aktiv tätig sei, um die Frage der Folgenutzung für die Anwohner gerade im Bereich Schlesische- und Aubachstraße zu klären und sicherzustellen.

Man erwarte nun, dass die Verwaltung Ihre Zusage an die FDP Fraktion einhält und pro-aktiv den Kontakt zu tangierten Anwohnern aufnimmt um ergebnisorientierte Lösungen anzubieten.

Aussitzen ist für uns keine Option, wir bleiben an der Sache dran, so Seelmeyer!

Mit Blick auf den Hessentag, Nachhaltigkeit und Tourismusentwicklung am Haigerer Rothaarsteig könne man sich zudem einen Radweg auf der alten Trasse vom Aubacher-Tretbecken inkl. Tunnel-Befahrung Richtung Breitscheid auf den hohen Westerwald vorstellen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.